Doppelkonzert mit Frollein Motte (HH) und Puka in the closet (KS)

Was ist los in der Region?
Antworten
Benutzeravatar
Cosinus
Beiträge: 108
Registriert: 23. Jul 2019, 13:16

12. Sep 2019, 17:37

Mi 02.10.19
Beginn: 21 Uhr | Einlass: 20 Uhr
Eintritt: 8 € | ermäßigt: 5 €
Ort: Am Kupferhammer @ Panoptikum, Leipziger Straße 407
Veranstalterin: Kulturfabrik Salzmann

Frollein Motte - Das Frollein (Frontfrau Mandi) und Gitarrist Motte sind Frollein Motte.

Auf kleinen spontanen Gigs im Norden festigt sich zurzeit das Bühnenprogramm für eine neue Größe im ambitionierten deutschen Pop/Rockbereich. Frollein Motte startet mit charismatischen Songperlen durch! Neue Songs, fetter Sound, top Besetzung – Frollein Motte präsentiert das erste Herzpop-Album.

Als musikalisches Rückgrat ihrer Norderstedter Band „beige“ haben sie den gesamten deutschsprachigen Raum betourt. Viele Fans freuen sich, dass es ihr einzigartiges Genre „Hirnrock“ in Zukunft auch pur, in klein oder auch im XXL-Format in neuer Variante gibt: dem „Herzpop“. Nach vielen Herzpop-Gigs und der EP „Wunderkind“ kommt nun endlich das heiß ersehnte Frollein Motte-Album. „Aus meiner Haut“ – programmatischer Titel für 13 überwiegend neue, zutiefst persönliche, hochemotionale Songs, die Mandi und Motte mit Band auf Top-Niveau produziert haben. Nur wenig länger als ein Jahr hat die Norderstedter Formation gebraucht, um mit ihrer charismatischen Klangfarbe im deutschen Pop/Rockbereich aufhorchen zu lassen. Die Schublade für ihre Musik liefert sie kurzerhand gleich mit. Herzpop – rockiger Pop mit ganz viel Gefühl für die großen und kleinen Themen, die Menschen tief im Herzen berühren. So einfach kann das sein, und so schön.

Verspielt, verliebt, verstört ... Frontfrau Mandi singt, träumt und lebt ihre Musik auf eine Art wie kaum eine andere. Eine intensive Stimme, die immer mehr Fans findet, nicht zuletzt auch unter gestandenen Musikerkollegen. Purer, echter, eingängiger Herzpop.

Eine verletzliche Femme Fatale mit Rosenstolz-Attitüde erlaubt Einblicke in Befindlichkeiten, die meist jeder kennt, aber kaum einer ausspricht. „Damit das jeder nachempfinden kann, performen wir unsere Lieder befreit von der Power einer reinen Rockkapelle“ erklären das Frollein und Gitarrist Motte.

Trotzdem wippt der Fuß, und das Tanzbein zuckt – man weiß halt, worauf es ankommt.


Puka in the closet - Irish Folk im punkrockigen Klangkorsett.

Die 2017 in Kassel gegründete Band performt mit ihren sechs Mitgliedern eigene Songs in englischer Sprache, garniert mit einigen Covern. In Sachen musikalischer Einflüsse wird Vielfalt großgeschrieben. Präsentiert sich der eine Song noch im ruppigen Punk-Gewand, überrascht der nächste schon mit Offbeat und Ska-Attitüde. Mandoline und Whistle verleihen dem ganzen einen Folk Touch, selbst Holzlöffel finden Verwendung. All das verbindet sich zu einem Sound, der sich nicht in enge Genregrenzen pressen lässt - sondern mit Kreativität, Abwechslung und Leidenschaft unterhält.
Antworten

Social Media